Hirschalpe, Hirschbach- und Wildbachtobel

In Oberjoch wandern wir von der Orstmitte erst einmal in Richtung der Alpenklinik Santa Maria, die wir beim direkten Zustieg auf einem kleinen Fahrweg zum Fuße des Ornachs links liegen lassen. Kurz nach Erreichen des Waldrandes steigen wir steil auf dem Fahrweg in weit geschwungenen Serpentinen an und gewinnen rasch an Höhe. Nach einigen Spitzkehren verlassen wir kurz vor dem Ende des befestigten Fahrwegs denselben und folgen nun endlich einem schönen Bergpfad, der sich über Almwiesen stetig dem Gipfelkreuz entgegenwindet.DSC_84180075

Ab dem Gipfelkreuz führt unser Bergpfad in steilen Serpentinen den Nordhang des Ornachs hinab. Hierbei ist Vorsicht geboten, da der Pfad teilweise etwas ausgesetzt ist und bei Nässe oder Frost sehr rutschig wird. Nach Bewältigung dieser spannenden Passage folgen wir unterhalb des Sattels dem Pfad ansteigend gen Westen zum Steinpaßsattel, wo wir uns rechts Richtung Spieser halten, den wir noch kurz erklimmen wollen.DSC_84300077

Nach einer kurzen Gipfelrast steigen wir südwärts auf einem kleinen Pfad Richtung Hirschalpe ab, die wir nach kurzer Zeit auch schon erreichen. DSC_84340079Nach einer ausgiebigen Brotzeit wandern wir weiter talwärts zum Kräherrücken und weiter zur Kräherwand, wo der spannende Abstieg durch den Hirschbachtobel beginnt. DSC_84330078Hier ist jetzt auch noch eine letzte Gelegenheit, alternativ auf einem Fahrweg zurück nach Oberjoch zu gelangen, z.B. wenn das Wetter nicht ganz optimal ist und der Abstieg durch den Hirschbachtobel zu gefährlich werden könnte.DSC_84560081

Nach Durchwanderung des imposanten und geologisch sehr interessanten Tobelwegs (bis zum Erreichen der Jochstraße (B308) gehen wir immer am Hirschbach entlang!) wandern wir ein kurzes Stück an der Jochstraße nach links bergan, die wir in der ersten Kurve allerdings wiederum nach links in die Alte Jochstraße abbiegend verlassen.DSC_84620082 Nach einem kurzen Wegstück unterqueren wir die Bundesstraße nach Oberjoch (Jochstraße (B308)) und wandern geradeaus über Almwiesen weiter bergan zum Eingang des Wildbachtobels.DSC_84670083

Die Wanderung ist gut von lauf- und bergfreudigen Kindern ab ca. 10 Jahren zu bewältigen. Bergschuhe, Stöcke, Erste-Hilfe-Set und wetterfeste Bekleidung sind obligatorisch. Abgesehen von dem ersten Kilometer in Oberjoch verläuft unser Weg ausschließlich auf Bergwegen und Pfaden, teilweise etwas ausgesetzt und ggf. gar mit kurzen drahtseilgesicherten Passagen.

Die Gehzeit von 4 Stunden 49 Minuten (ohne Pausen) wurde mit zwei Jungs im Alter von 10 und 13 Jahren und bei einem angenehmen Tempo erreicht.

Kinderwagen, Buggys o.ä. sind NICHT möglich.

Die Tourdaten finden Sie hier: http://m.gps-tour.info/de/touren/detail.127466.html

Eine kürzere Alternative zu dieser Tour finden Sie hier (ohne Besteigung des Spieser und Rückweg zurück nach Oberjoch per Bus):
http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.92575.html

Viel Spaß!

Tipps zum sicheren Bergwandern (und noch viel mehr) gibt es in Hülle und Fülle beim Deutschen Alpenverein
(http://www.alpenverein.de/bergsport/sicherheit/sicher-wandern-und-bergsteigen/bergwandercard-klettersteig_aid_10443.html).

Eine Mitgliedschaft, die sich lohnt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s