Das Füssener Jöchle (Variante über die Bad Kissinger Hütte)

Teil 5 unserer Serie „Mit Kids im Tannheimer Tal“.

Nach einer längeren Pause geht es nun endlich weiter mit den Touren im Tannheimer Tal. Noch ist es ja auch noch nicht zu spät und der Herbst lockt nach draußen zum Wandern. 🙂

Heute habe ich eine Tour für Euch rausgesucht, die im Aufstieg durchaus etwas anstrengender ist. Die Anstrengung wird aber mit fantastischen Ausblicken belohnt – insbesondere auf dem Höhenweg weiter zum Füssener Jöchle. Insgesamt ist dies eine mittelschwere Tour (rot).

DSC_1821

Vom Parkplatz an der Füssener Jöchle Bahn, der übrigens kostenfrei ist, wandern wir am Logbach entlang und am Wasserspeicher für die Schneekanonen vorbei zurück ins Tal, bis wir zur L261 gelangen. Wir folgen der Landstraße nach rechts, überqueren den Bach und nutzen die nächste Möglichkeit, die Landstraße zu verlassen, in dem wir wieder nach rechts in die Straße „Am Lumberg“ abbiegen. Kurz nachdem wir das letzte Haus (No. 26) hinter uns gelassen haben und den Höltpachtlbach überquert haben, biegen wir nun wieder nach rechts ab (linkerhand haben wir den Parkplatz hinter uns gelassen) und steigen auf dem nun folgenden Wanderweg langsam bergan.

DSC_1840

Bald schon verlassen wir den ausgebauten Fahrweg und nutzen die deutlich steileren Steige, um an Höhe zu gewinnen. Dabei kreuzen wir insgesamt zwei Mal den Fahrweg. Dem schönen Steig in nördlicher Richtung folgend überqueren wir den Seebach an einer Pumpstation für die Bad Kissinger Hütte und folgen dem Pfad weiter steil bergan steigend bis hinauf zu einem aussichtsreichen Sattel, wo wir die Staatsgrenze nach Deutschland erreichen. Auf dem Sattel wenden wir uns nach links und steigen die letzten Höhenmeter zur Bad Kissinger Hütte hinauf. Hier oben weht ein ganz schön frischer Wind und Du musst nach dem Aufstieg schon etwas aufpassen, Dich nicht zu verkühlen. 🙂

DSC_1842

Unverzagte nutzen die Gelegenheit, um noch weiter hinauf auf den Aggenstein zu steigen, wir haben uns heute lieber für eine ausgiebige Pause in der Hütte entschieden.

Nachdem wir uns ausreichend gestärkt haben, folgen wir den letzten Metern des Aufstiegswegs wieder zurück und wandern dann weiter geradeaus der Ausschilderung zum Füssener Jöchle folgend (Gräner Höhenweg/ Tannheimer Höhenweg).

DSC_1847

An der Seebenalpe vorbei geht es durch eine wunderschöne Landschaft – die zum Schauen und Staunen anregt. Wir sind echt froh, dass wir die Route in dieser Richtung gewählt haben. 

Zum Ende des Tals steigen wir noch einmal einige Höhenmeter hoch auf einen Grat unterhalb der Seefenspitze und genießen den Blick von dort oben auf die Tannheimer Dolomiten. Unter uns sehen wir schon die Bergstation der Füssener Jöchle Bahn, die unser heutiges Ziel ist.

DSC_1850

Auf der Abstiegsroute steigen wir kurz auf den Gamskopf hinauf, bevor uns die Bahn sicher wieder zurück ins Tal bringt.

Die Pfade und Steige sind insgesamt gut ausgebaut. (Stand: Oktober 2014)

Gehzeit: 4:00h (ohne Pausen) – Gesamte Tourdauer: 5:20h

Den entsprechenden Track habe ich wie immer auf dem Portal gps-tour.info veröffentlicht.

DSC_1857

Bergschuhe, Wetterschutz, Erste-Hilfe-Set, Getränke und Verpflegung sind obligatorisch.

Geeignet für bergerfahrene Kinder ab 8. Keine Kinderwagen 🙂  Für kleinere Kinder ist eine Rückentrage hilfreich. Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. Nicht bei Nässe gehen! Schwierigkeitsgrad: mittel (rot)

Viel Spaß!

Advertisements

4 Gedanken zu “Das Füssener Jöchle (Variante über die Bad Kissinger Hütte)

  1. Hallo, ich war letzte Woche auch im Tannheimer Tal. Wir habe ganz in der Nähe von eurem Startpunkt gewohnt, sind dann aber mit der Bahn hoch zur Bergstation und von da in mehreren Gruppen auf unterschiedlichen wegen (schwere und leichte) wieder runter zu Hotel gelaufen. Ich fand die Gegend echt traumhaft schön.
    Danke für diesen tollen Bericht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s