Autor: Wandern-mit-Kids

Draußen. Der Wind pfeift um die Nase. Duft von feuchtem Moos und frischen Tannengrün dringt in die Nase. Der Rucksack drückt. Die Schultern schmerzen. Der Schweiß perlt von der Stirn. Der Puls rast. Ein Reh springt erschrocken über den Pfad, ein Buchfink schimpft lautstark über die Störung. Irgendwo in der Ferne plätschert ein Bach hinab ins Tal. Abenteuerliche Wanderungen auf schmalen Pfaden und Bergwanderungen - am liebsten auf ausgesetzten Steigen - sind für mich der schönste Weg, dem Alltag zu entfliehen und die Akkus wieder aufzuladen.